Ihre Einstellungen zu Cookies für diese Website

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Webseite wichtig. Cookies dienen dazu, unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen und um statistische Daten zur Optimierung der Webseiten-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Webseite weiter zu navigieren. Oder klicken Sie auf „Datenschutzerklärung“, um eine Beschreibung der Cookie-Nutzung sowie der Webanalysedienste zu erhalten.

Kontakt
Kontakt zu Lydia

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

Pick by Voice sorgt für Prozessoptimierung

Prima-Food digitalisiert Kommissionierung mit Lydia® Voice

Prima-Food digitalisiert Kommissionierung mit Lydia® Voice

Die Anforderungen an die Lebensmittellogistik sind immens: Die Qualität der ausgelieferten Waren muss einwandfrei sein, die Kühlkette jederzeit eingehalten werden und sämtliche Chargen müssen lückenlos nachverfolgbar sein. Das erfordert eine hocheffiziente Supply Chain mit optimalen Prozessabläufen. Aus diesem Grund hat der Lebensmittellieferant Prima-Food die Kommissionierung von rund 7.000 Artikeln an den Standorten in Espelkamp und Mulmshorn digitalisiert und die Pick by Voice-Lösung Lydia® von topsystem eingeführt. Dadurch profitiert Prima-Food von einer deutlichen Zeitersparnis, mehr Transparenz im Lager und einer Fehlerreduzierung – und das ohne Prozessflexibilität einzubüßen. 

 

Die beiden Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verfügen zusammen über rund 4.275 m2 Fläche für die Tiefkühl-, Frische- und Trockenlagerung. Sowohl in Espelkamp als auch in Mulmshorn werden circa 4.000 Produkte vorgehalten, wie Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch, Backwaren und Süßspeisen. Zum Kundenstamm gehören in erster Linie Gastronomen und Caterer, die von Prima-Food ihre Waren beziehen. In der Kommissionierung kamen bisher ausschließlich Papierlisten zum Einsatz. Das machte den gesamten Picking-Prozess aufgrund der Vielzahl von manuellen Schritten allerdings sehr zeitaufwändig. Nach Abschluss des Kommissionierprozesses fand die Warenübergabe an den Lkw-Fahrer statt: Dazu musste ein Mitarbeiter die komplette Kommissionierliste Position für Position mit dem Fahrer durchgehen, damit dieser genau wusste, bei welchen Aufträgen Fehlmengen vorliegen oder auf Ersatzartikel zurückgegriffen werden musste.

 

Flexible Picking-Prozesse mit Lydia® Voice

Inzwischen nutzt Prima-Food den mobilen Sprachcomputer Voxter® Elite und die ergonomische Kommissionierweste Lydia® VoiceWear® von topsystem. Zudem ist jeder Mitarbeiter mit dem Handrückenscanner Voxter® Scan Elite ausgestattet, um Barcodes mit Informationen wie beispielsweise Artikel- und Chargennummern sowie Gewichts- und Mindesthaltbarkeitsdaten schnell und zuverlässig zu erfassen. Eine der Hauptanforderungen von Prima-Food war, dass die Mitarbeiter auch in der sprachgeführten Kommissionierung selbstständig Entscheidungen treffen können. Beispielsweise erlaubt das System den Kommissionierern, eine andere als die vorgegebene Menge zu entnehmen. Ist ein Lagerplatz leer, können die Mitarbeiter mithilfe von Lydia® das Lagerverwaltungssystem zu einem Alternativplatz mit dem gleichen Artikel oder sogar einem Ersatzartikel befragen. Zudem rechnet Lydia® Pickmengen bei Bedarf in die Einheiten Stück oder Karton um, so dass die fehleranfällige Umrechnung durch den Mitarbeiter entfällt.

 

Neben der Kommissionierung für einen einzelnen Kunden kann auch eine Sammelkommissionierung durchgeführt werden. Insbesondere bei Gewichtswaren wie Fleisch oder Käse spielt es jedoch eine Rolle, welcher Kunde die Ware bekommt. Während des Pickings erhält der Mitarbeiter deshalb im Sprachdialog die entsprechende Information und er markiert die Ware je nach Kundenzugehörigkeit. Am Ende des Kommissionierprozesses bekommt der Fahrer einen Ausdruck mit den zu transportierenden Waren. Die zeitintensive Übergabe vom Kommissionierer an den Fahrer entfällt somit. Zudem deckt Lydia® Optimierungspotentiale auf: Anhand der vom System zur Verfügung gestellten Daten kann Prima-Food den Lagermitarbeitern gezielte Schulungen anbieten und so die Prozessqualität weiter steigern.  „Mit Lydia® Voice haben wir den gesamten Picking-Prozess verbessert. Durch die sprachgestützte Kommissionierung sparen wir nicht nur Zeit, sondern vermeiden auch Fehler. Die Lösung von topsystem unterstützt uns dabei, unsere Kunden pünktlich mit einwandfreien und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zu beliefern“, sagt Björn Gräber, Geschäftsführer bei Prima-Food.