Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu Lydia

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

SMIcon SOCIAL MEDIA
Zwei Lagerarbeiterinnen, die am Förderband Ware kommissionieren. Abbildung zu Just-in-Sequence.

Was versteht man unter Just-in-Sequence-Kommissionierung?

Just-in-Sequence (JIS) bezeichnet eine Art der Lieferung, bei welcher bestimmte Artikel in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt, an den richtigen Ort gelangen. Damit handelt es sich um eine Erweiterung von Just-in-Time (JIT). Im Gegensatz zu JIT werden bei einer Just-in-Sequence-Kommissionierung alle Artikel eines Kommissionierauftrags so geliefert, dass sie direkt und in der richtigen Reihenfolge verarbeitet werden können. Auf diese Weise können Unternehmen Zeit, Arbeit und Kosten einsparen. Allerdings erfordert die Just-in-Sequence-Strategie einen erhöhten infrastrukturellen und organisatorischen Aufwand, der sich ohne eine geeignete Kommissioniertechnologie wie Pick by Voice nicht bewerkstelligen lässt.

 

 

 

 

Weitere Begriffserläuterungen Zurück zum Voice Lexikon