Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu Lydia

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

SMIcon SOCIAL MEDIA

Lydia® VoiceWear® 4 mit optimierter Spracherkennung.

Lydia® VoiceWear® steht für maximale Bewegungsfreiheit beim Kommissionie­ren. Mikrofon- und Lautsprecherkomponenten sind in das patentierte Tragesystem bereits inte­griert, so dass kein Headset nötig ist. Mit dem neuen Modell Lydia® VoiceWear® 4 hat die EPG die Kommissionierweste weiter optimiert: Ein speziell entwickeltes Hochleistungsmikrofon garantiert präzise Spracherkennung selbst in lauten Umgebungen. Die Elektronik ist modular ver­kabelt, so dass der Kunde sie bei Bedarf selbst entfernen kann. Zudem ist die neue Weste im Vergleich zum Vorgänger­modell noch angeneh­mer zu tragen – durch bessere Luftzirkulation am Rücken und ein geringeres Gewicht.

Pick-by-Voice-Lösung ohne Headset

Lydia® VoiceWear® ist ein ergonomisches Tragesystem, in dem alle technischen Komponenten für die sprachgeführte Kommissionierung bereits integriert und optimal vor Umwelteinflüssen geschützt sind. Damit bietet die Weste mehr Bewegungsfreiheit und ist die ideale Alternative zu Headsets, wenn diese als störend empfunden werden.  Das neue Modell Lydia® VoiceWear® 4 zeichnet sich durch besonders zuverlässige Spracherkennung aus – selbst in Situationen, in denen mehrere Kommissionierer in unmittelbarer Nähe zueinander arbeiten. Grundlage dafür ist ein neues, speziell entwickelte Mikrofon-Array mit Beamforming-Technologie. Diese verarbeitet digitale Signale in Echtzeit (Digital Signal Processing) und schafft eine Art Trichtereffekt: Umgebungsgeräusche werden ausgeblendet. Die Spracheingaben des Kommissionierers werden zudem präziser erkannt und verarbeitet. Die Mikrofonleistung steht damit der eines herkömmlichen Headsets in nichts nach. In Verbindung mit der neuesten Sprachsoftware Lydia® Voice 8 ergibt sich so eine maximale Qualität der Spracherkennung.

Mit der neuen Lydia® VoiceWear® 4 hat die EPG auch die Handhabung der Weste weiter verbessert: Dank modularer Verkabelung kann der Kunde die verbaute Elektronik nun selbst entfernen und so die Weste bei 60° C auch selbst reinigen. Bei den Vorgängermodellen war der Ein- und Ausbau der Komponenten nur durch den Hersteller möglich. Das neue Design spart somit Zeit und reduziert die Betriebskosten. Darüber hinaus ist der Einsatz im Tiefkühlbereich bei bis zu –30° C möglich.

Die aktuelle Ausführung der Weste überzeugt auch in puncto Tragekomfort: Mit nur 450 Gramm ist sie um 10 Prozent leichter als das Vorgängermodell. Außerdem kann die Luft am Rücken dank optimierter Abstandspolster besser zirkulieren. Der bewährte Pilotenverschluss ermöglicht ein schnelles An- und Ausziehen. Die hohe Ergonomie beim Einsatz der Lydia® VoiceWear® hat bei EPG-Kunden, die vorher nur Headsets in der Pick-by-Voice-Kommissionierung eingesetzt hatten, zu einer deutlichen Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit geführt.

Downloads