Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×
Kontakt
Kontakt zu Lydia

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

SMIcon SOCIAL MEDIA

Lydia® Wireless Headset: kabellos zu maximaler Performance

Viele Voice-Anwender bevorzugen eine kabellose Headset-Variante für ihre tägliche Arbeit mit Lydia® Voice. Doch jahrelang war der Einsatz von Bluetooth-Headsets mit einigen Abstrichen bei der Spracherkennungsqualität verbunden. Aus diesem Grund erweitert die EPG (Ehrhardt Partner Group) ihr Hardware-portfolio für die Voice-Logistik um das Lydia® Wireless Headset HS01 BT in Verbindung mit dem Betriebssystem Android. Diese Kombination sorgt auch ohne Kabel mit einer höchst zuverlässigen Übertragungsqualität für eine exzellente Spracherkennung, maximale Bewegungsfreiheit und eine zuverlässige Performance im Voice-Prozess.

Bluetooth-Headset für zuverlässige Spracherkennung.

„Die Ansprüche an Sprachanwendungen im industriellen Umfeld in Bezug auf Schnelligkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit der Bluetooth-datenübertragung steigen kontinuierlich. Deshalb haben wir in den letzten Jahren sehr viel Entwicklungsarbeit in die Kombination von Bluetooth-Headsets mit der Android-Technologie gesteckt“, sagt Tim Just, CEO des Bereichs Voice Solutions der EPG. Das Lydia® Wireless Headset in Verbindung mit dem Enterprise-Betriebssystem Android Industrial + erfüllt die hohen Anforderungen in puncto Datenübertragung und Spracherkennungs-Performance. Die Leistungsfähigkeit der Spracherkennung per Bluetooth-datenübertragung ist nun mit der der kabelgebundenen Variante gleichzusetzen.

Für die Nutzung des Headsets benötigen Kunden den Voxter® Elite + Android. Der mobile Sprachcomputer läuft mit dem Enterprise-Betriebssystem Android Industrial +, das für den industriellen Einsatz optimiert wurde, den industriellen Standards entspricht und eine höchst präzise Datenübertragung bei der Nutzung von Bluetooth-Headsets ermöglicht. „Mit dem Voxter® Elite + Android und dem Lydia® Wireless Headset erhalten Kunden ein hoch performantes Bundle, das bis ins kleinste Detail für die Anwendung mit Voice optimiert wurde. Dadurch steht der Verwendung von kabellosen Headsets für die tägliche Arbeit mit unserer Sprachlösung nichts mehr im Wege“, sagt Tim Just weiter.

Innovatives Design und hervorragende Performance

Kunden erhalten mit dem Lydia® Wireless Headset ein modulares, innovatives Hardwarekonzept. Elektronikkomponente, Hygieneteile und Tragebügel lassen sich beliebig austauschen und verändern, so dass unterschiedliche Tragepräferenzen für mehr Komfort berücksichtigt und Wartungsvorgänge und -kosten deutlich optimiert werden können. Um den Zeitaufwand für den Akkuwechsel zu minimieren, verfügt das Lydia® Wireless Headset über einen Hot-Swap-Akku. Dieser ermöglicht eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden und kann bei Bedarf im laufenden Betrieb ausgetauscht werden, ohne dass ein neues Pairing nötig wäre.

Mit dem Lydia® Wireless Headset geht das Unternehmen außerdem auf den Bedarf nach einem zuverlässigen Produkt mit maximaler Flexibilität und Ergonomie im industriellen Umfeld ein: Das Headset ist mit der HD Voice Technologie (Breitband Audio) und dem integrierten Advanced Noise Cancelling ausgestattet und garantiert damit eine ausgezeichnete Spracherkennung. Dies sorgt im Tagesgeschäft für reibungsloses und angenehmes Arbeiten, auch vor anspruchsvoller Lärmkulisse. Das Headset kann in einer Entfernung von bis zu 10 Metern vom gekoppelten Device genutzt werden, ohne Abstriche bei der Datenübertragung. Das Ergebnis: maximale Performance der Mitarbeiter, auch in besonders anspruchsvollen Umgebungen wie Lagern, Produktionsstätten oder Freifeldern. Darüber hinaus ist das Headset nach IP67 geschützt und für die Kommissionierung in der Tiefkühlung bis - 40 °C einsetzbar.

Downloads