Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutz Zustimmen und Fortfahren ×
Jetzt zum LYDIA-Voice Newsletter anmelden und einen Wissensvorsprung zum Thema Pick-by-Voice Lösungen sichern!
Kontakt
Kontakt zu Lydia

Kontaktieren Sie uns.

Durch das Absenden Ihrer Daten stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus diesem Formular verarbeitet werden. Zweck ist die Beantwortung Ihrer Anfrage. Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.

SMIcon SOCIAL MEDIA

Pick-by-Voice als Gamechanger in der TK- und Frischelogistik

Intralogistische Prozesse müssen heute immer schneller, flexibler und dabei gleichzeitig möglichst kostengünstig ausgeführt werden. Denn der Optimierungsdruck wächst seit Jahren, und zwar branchenübergreifend. Kunden stellen immer höhere Anforderungen vor allem an die Lieferzeiten – so auch in der Tiefkühl- und Frischelogistik. Gerade in diesen Bereichen sind auch die aktuell steigenden Energiekosten deutlich spürbar, was Unternehmen zu weiteren Optimierungsmaßnahmen zwingt. Darüber hinaus spielt vor allem im TK-Bereich ein weiterer Faktor eine entscheidende Rolle: Temperaturen von bis zu –23° C sind eine hohe Belastung für Mensch und Technik. Die hohen Kosten sowie das raue Arbeitsumfeld bedeuten im Umkehrschluss: Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern Technologien zur Verfügung stellen, mit denen sie zum einen gern arbeiten und die sie im Hinblick auf Ergonomie effizient unterstützen. Zum anderen müssen diese Systeme Verbesserungen in der Prozesseffizienz herbeiführen und auf die steigenden Gesamtkosten eingehen. Aus diesen Gründen haben sich in diesem fordernden Umfeld Voice-Lösungen bewährt. 

Ergonomisch und kosteneffizient

Die Bedingungen im TK- und Frischebereich stellen vor allem die Mitarbeiter in der Kommissionierung in ihrer täglichen Arbeit auf die Probe. Sie müssen während ihrer Schichten warme Kleidung sowie Mütze und Handschuhe tragen, um sich vor der Kälte zu schützen. Sind beispielsweise noch Papierlisten oder MDE-Geräte im Einsatz, kann die Bedienung mit Handschuhen schwierig sein, sodass es zum einen zu Fehlern kommt und zum anderen Frustration bei den Mitarbeitern entstehen kann. 

Nicht zuletzt herrscht in der Logistik, insbesondere in der Kommissionierung, Personalmangel. Jobs in der Logistik sind körperlich anstrengend. Gerade aufgrund der rauen Arbeitsbedingungen im TK-Bereich ist es noch schwieriger, gutes Personal zu finden und auch zu halten. Die Lösung sind oft Zeitarbeitskräfte, die temporär eingesetzt und entsprechend kurzfristig eingearbeitet werden müssen – für Unternehmen ein zusätzlicher Kostenfaktor. Der Einsatz moderner und nutzerfreundlicher Technologien ist hier ein Lösungsansatz, um Mitarbeiter zu gewinnen und vor allem längerfristig zu binden. 

Downloads